Bern und Graubünden gewinnen Kantone-Wettkampf

Am vergangenen Samstag fand die Eröffnungsfeier zur 66. Schweizermeisterschaft der Schweizerischen Freien Kegler-Vereinigung statt. Nebst der feierlichen Zeremonie standen auch 13 Mannschaften bereit, ihrem Kanton den Sieg zu bringen. In der Elite-Kategorie A gewann der Titelverteidiger Kanton Bern.

Wir schreiben den 31. August 2019. Die 66. Schweizermeisterschaft der SFKV wird frühmorgens um 08:15 Uhr vom OK und dem Zentralvorstand offiziell als eröffnet erklärt. Kurz danach starten zwei Vorkegler und spuren die vier Bahnen hier im Restaurant Linde in Küngoldingen (Oftringen) vor.
Danach geht es um die Wurst. 13 Kantone treten ab jetzt gegeneinander in ihrer jeweiligen Kategorie (A und B) an und möchten sich am Ende des Tages als Sieger des Kantone-Wettkampfes feiern lassen.

DSC 0324
Die ersten Kantone treten gegeneinander an. Hier die Startreihenfolge der Kat. B.

Bünder gewinnen in der Kategorie B

Aufgeteilt in zwei stärke Kategorien treten jeweils 6 bzw. 7 Kantone gegeneinander an. Die Mannschaft eines Kantons besteht aus 5 Kegler/innen und einem Ersatzkegler. Der Wohnort des jeweiligen Keglers ist für die Berechtigung in einer Mannschaft entscheidend.

In der Kategorie B setzte sich die Mannschaft aus Graubünden durch und gewann vor den Kantonen Schwyz und Zürich. Die Mannschaft aus dem Bündnerland bestand aus Patzen Gian Marc (649 Holz), Hunger Reto (599 Holz), Theus Hans (612 Holz), Freiburghaus Lydia (633 Holz), Lipp Christian (620 Holz) und Kromer Siegfried (Ersatzkegler). Gemeinsam erreichten sie einen Mannschaftsschnitt von 622.6 Holz.

Glückliche Gewinner aus dem Bündnerland. Mannschaft aus Graubünden

Rangliste Kategorie B

  1. Graubünden – 622.60 Holz (Aufstieg in Kat. A)
  2. Schwyz – 621.80 Holz
  3. Zürich – 618.60 Holz
  4. Zug – 606.80 Holz
  5. St. Gallen – 594.60 Holz
  6. Basel – Stadt – 592.00 Holz

Bern gewinnt wiederum in der Elite-Kategorie

Auch in diesem Jahr führte kein Weg an den Bernern vorbei. Um 20:00 Uhr war entschieden, welcher Kanton in diesem Jahr die stärkste Mannschaft stellte. Mit dem absolut höchstem Mannschaftsresultat von 643.2 Holz (über dem 8-er Schnitt) holte sich der Kanton Bern verdient den Sieg in der Kategorie A! Mit Scheidegger Sven aus Eriswil hatten sie auch jenen Kegler in der Mannschaft, dem das Höchstresultat sämtlicher Keglerinnen und Kegler an diesem Tag gelang: 675 Holz und 30 Babeli (bei 4 mal 20 Würfe)! Weitere Mitglieder der erfolgreichen Bernern waren: Blatter Werner (639 Holz), Dornbierer Walter (626 Holz), Soltermann Jürg (635 Holz), Steiner Marcel (641 Holz) und Köchli Peter (Ersatzkegler).

Den zweiten Platz belegt die Mannschaft aus Basel-Land (635.8 Holz), dicht gefolgt von den Gastgebern des Kantons Aargau (631.2 Holz).

Erfolgreiche Berner in der Linde, Küngoldingen

Rangliste Kategorie A

  1. Bern – 643.20 Holz
  2. Basel – Land – 635.80 Holz
  3. Aargau – 631.20 Holz
  4. Luzern – 623.40 Holz
  5. Solothurn – 615.80 Holz
  6. Unterwalden – 613.20 Holz
  7. Freiburg – 587.40 Holz (Abstieg in Kategorie B)

Nach dem Wettkampf ist vor der Schweizermeisterschaft

Nach diesem tollen Eröffnungswettkampf gilt es nun für alle Keglerinnen und Kegler der SFKV ernst. Sechs Wochen lang versuchen rund 1000 Begeisterte diese vier Bahnen zu meistern, um schlussendlich den höchsten Titel der Schweizerischen Freien Kegler-Vereinigung zu erlangen. Wer wird in diesem Jahr Schweizermeister und Schweizermeisterin?


Quellenverzeichnis

Bilder und Rangliste von sfkv.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.